Musik

Ein monströses Meisterwerk

Ein monströses Meisterwerk

Slipknot legen ihr sechstes Studioalbum vor - ein Meisterwerk!
Sinfonien in Gitarre, Bass und Schlagzeug

Sinfonien in Gitarre, Bass und Schlagzeug

Die finnische Band Wheel macht keinen Hehl aus ihren musikalischen Vorbildern. Ihr Debüt »Moving Backwards« klingt wie Tool nach einer Frischzellenkur.
Auf Stippvisite

Auf Stippvisite

Die US-Rocker von Clutch stellten im Astra Kulturhaus ihr akutelles Album »Book Of Bad Decisions« vor - und taten dies routiniert und bodenständig.
Mehr als Led Zeppelin reloaded: Greta Van Fleet

Mehr als Led Zeppelin reloaded: Greta Van Fleet

Da kommen mal eben vier junge Herren aus Michigan und schicken den Zuhörer auf eine Zeitreise in die frühen 1970er Jahre. Großartig!
Warum kennt eigentlich niemand Kellermensch?

Warum kennt eigentlich niemand Kellermensch?

Am Dienstag spielte in Berlin-Kreuzberg eine Band in einem kleinen Club, die eigentlich auf die großen Bühnen dieser Welt gehört: Kellermensch.
Und wiedermal großartig: Clutch

Und wiedermal großartig: Clutch

Das neue Album der Rocker aus Germantwon in Maryland heißt »Book of Bad Decisions« und ist eine echte Wuchtbrumme in Sachen Gitarrenrock.
Schnappschüsse vom Holy Ground

Schnappschüsse vom Holy Ground

Es war Festival-Wochenende angesagt. Am Mittwoch ging es auf den Holy Ground nach Wacken zum größten Metal-Festival der Welt.
Routinierte Sauberkeit

Routinierte Sauberkeit

In der Zitadelle Spandau gaben sich am Sonntag A Perfect Circle die Ehre. Rein handwerklich gab es nichts auszusetzen - Rock'n'Roll geht allerdings anders.
Die Farce um den Musikpreis

Die Farce um den Musikpreis

Es gibt Dinge auf dieser Erde, die braucht wirklich kein Mensch. Antisemitismus und der Echo gehören mit Sicherheit zu diesen Dingen.
Engelsgleiche Melancholie sonnenstrahlender Klarheit

Engelsgleiche Melancholie sonnenstrahlender Klarheit

A Perfect Circle sind wieder da und präsentieren mit »Eat The Elephant« ein beeindruckendes Album irgendwo zwischen engelsgleicher Melancholie und sonnenstrahlender Klarheit.
Klanglandschaften und Gitarrenwände

Klanglandschaften und Gitarrenwände

Auf ihren Debütalbum »Levitiy« malen Cedric Klanglandschaften in opulenter Schönheit, um sie im nächsten Moment mit meterdicken Gitarrenwänden einzureißen. Sehr spannend!
Eine Band wie ein Orkan

Eine Band wie ein Orkan

Ohne jeden Zweifel: Diese Band ist zur Zeit ein ganz heißes Eisen. Seit Veröffentlichung des neues Albums »Sturm und Dreck« sind Feine Sahne Fischfilet auf dem steilen Weg nach oben.
Nur noch einmal Vollgas geben

Nur noch einmal Vollgas geben

Die Schwermetaller von Slayer wollen nur noch einmal Vollgas geben und dann abtreten. So zumindest kündigen sie es in einem kurzen Video an.
Partymusik mit intelligenten Texten

Partymusik mit intelligenten Texten

Die Zeit scheint endlich reif für Bands wie Feine Sahne Fischfilet. Seit etwas mehr als zwei Jahren startet die Band aus Mecklenburg-Vorpommern mehr und mehr durch.
Wer reich ist, hat es gut

Wer reich ist, hat es gut

Ohne seine geschminkte Maske erkennt man ihn kaum, doch die Rockmusik hat den Herrn mit der Sonnenbrille reich gemacht.
Höhepunkt der Belanglosigkeit erreicht

Höhepunkt der Belanglosigkeit erreicht

Jetzt darf es dann also wieder losgehen: Das fast schon reflexartige U2-Bashing, sobald die Iren mit einer neuen Platte um die Ecke kommen.
Locker von der Hand

Locker von der Hand

Nothing But Thieves machen in ihrer jungen Karriere ziemlich viel richtig. Bemerkenswert ist, wie locker es ihnen von der Hand zu gehen scheint.
Eine Rampensau in Höchstform

Eine Rampensau in Höchstform

Sollten Sie jemals in die Verlegenheit kommen, das Wort »Rampensau« erklären zu müssen, zeigen Sie doch ganz einfach ein Video von Corey Taylor.
Substanzloses Gestochere

Substanzloses Gestochere

Das Debüt des Berliner Trios spricht vom Stochern in der Asche. Am Ende der 12 Songs muss man sagen: Es war ein blindes Gestochere ohne den geringsten Ertrag.
Ein gutes Karma

Ein gutes Karma

Wer solche Musik macht, hat mit Sicherheit auch ein gutes Karma. Selig überzeugen mit ihrem neuen Werk »Kashmir Karma« auf ganzer Linie.
Liebe auf den zweiten Blick

Liebe auf den zweiten Blick

Das neue Album von Stone Sour ist keine Liebe auf den ersten Blick. Wir haben mal reingehört - und mussten es gleich noch einmal tun.
Aus der Gosse in die Fresse

Aus der Gosse in die Fresse

Beim Duo Sleaford Mods aus Nottingham kommt die Musik, kommen aber vor allem die Texte direkt aus der Gosse in die Fresse - so sehr, dass es Spaß macht.
Schwedische Frauenpower live in Berlin

Schwedische Frauenpower live in Berlin

Bei diesen drei Schwestern aus Schweden ist das Wort Frauenpower keineswegs übertrieben. Wenn Baskery auf der Bühne stehen fließt der Schweiß in Strömen.
Sozialkritik mit Substanz

Sozialkritik mit Substanz

Der US-Amerikaner David Clemmons lebt seit fünfzehn Jahren in Berlin und blickt dieser Tage mit Sorgen in seine Heimat. Seine Kritik hat Substanz.
Ein Mann der Worte und der Musik

Ein Mann der Worte und der Musik

Bekannt geworden ist Leonard Cohen als Mann der Musik. Doch er war eben auch ein Mann der Worte und der Poesie. Der Kanadier ist nun verstorben.
Der Tod des eigenen Kindes

Der Tod des eigenen Kindes

Der Tod des eigenen Kindes ist wahrscheinlich so ziemlich das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann. Eine Erfahrung, die der australische Musiker und Poet Nick Cave letztes Jahr machen musste.
Vier Tage pures Leben

Vier Tage pures Leben

Wenn Du wissen willst, wie sich das pure Leben anfühlt, dann kauf Dir ein Ticket für das Wacken Open Air. Laute Musik, Dosenbier und frische Luft.
Keine großen Experimente

Keine großen Experimente

Auf ihrer neuen Platte verlassen sich Biffy Clyro ein wenig zu sehr auf ihr Erfolgsrezept. Sie wagen keine Experimente und scheuen das Risiko. Schade!
Noch nichts verlernt

Noch nichts verlernt

Nach langer Pause sind Mother Tongue wieder auf Tour wer die Band kennt, wird sich vielleicht gewundert haben. Was macht eine so großartige Band im BiNuu?
Wie eine Räuberbande

Wie eine Räuberbande

Very British ging es am Mittwochabend im Berliner Privatclub zu. CC Smugglers gaben im Stile einer Räuberbande ihr Live-Debüt in der Hauptstadt.
Back to top button
Close