Fragmente

Hotel Eden

Am anderen Ende der Stadt

Welch ein Wunder

Und im Hotel Eden am anderen Ende der Stadt wird mal wieder ein Leben zum Tode erweckt. Wundert Euch das noch? Mal ganz ehrlich: Wundert Euch das noch?

Sie buckelt jede Sekunde

Sie sieht nicht gut aus, außerdem buckelt sie. Sie faltet ihre Hände wie zum Gebet und hält sie ihm hin, als sei er der Messias höchstpersönlich. Sie ist völlig verkrampft. Sie nickt. Sie würde ihm sogar in den Arsch kriechen, wenn sie nur könnte.

Termine machen

Seine Frage an sie: Wären Sie bereit, das Ganze teilzeitmäßig zu begleiten? Sie müssen gar nicht mitreisen, aber vom Büro aus Termine machen, die Leute erinnern und und und. Das deutsche Fernsehen spielt da schon auch auf die armen Leute an – ich will und kann da gar nichts beschönigen. Und die Frage ist: Wie kommen sie an die Leute ran? Sie nickt nur weiter, scheint es zu wissen, sagt: Ich kann mir das gut vorstellen… Ich habe solche Gespräche schon geführt. Manchmal waren auch andere Leute dabei, aber ich traue mir das auch allein zu. Ich kann mir das gut vorstellen.

Diese Leute sind Untergrund

Er dann wieder, vollkommen ernst: Ich kenne nur Akademiker, die Probleme haben. Die Leute, die ich bei RTL erwarte, sind Untergrund. Sie fahren zu den Leuten nach Hause.

Das kommt direkter

Sie ist wenig erstaunt. Ja, natürlich. Das ist ja auch viel authentischer… Jetzt nickt er: Stimmt. Das hat ja sogar etwas von Sozialarbeiter. Wenn die Leute mit Hartz IV leben und dann kommen Sie mit 500 Euro… Habe ich alles schon erlebt… Die sind ihnen richtig dankbar.

Danke!

Stichworte

The Disorder

Weltinteressierter, offenaugiger, nachtneugieriger Individualmensch in glücklicher Zweierbeziehung, der Musik und Fotos macht, Bücher schreibt und Filme filmt.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close