Tonträger

Ein letzter Blick zurück

Volksverdummung auf niedrigem Niveau

Bestes Beispiel sind die ewigen ultimativen Chartshows auf RTL, bei denen gedopte Zuschauer mit Dauergrinsen apathisch in die Hände klatschen und sich nicht einmal wundern, warum die Top Ten-Songs des Abends irgendwie alle gleich klingen. Volksverdummung auf niedrigstem Niveau und so wundert es auch nicht, dass trotz der ewigen Leier von der großen Krise am Silvesterabend Millionen um Millionen von Euro einfach in den Himmel gepustet werden. Das knallt so schön, sieht auch noch schön aus. Und die, die am lautesten schreien, dass ihnen Hartz IV kaum genug zum Leben lässt, stehen in den ersten Minuten des neuen Jahres am längsten auf der Straße und lassen den Himmel in allen erdenklichen Farben leuchten.

Der eigene Geschmack

Danken wir es ihnen, machen einen schnellen Schnappschuss die Straße herunter, schauen wir noch eben, wer bei der ultimativen Chartshow auf Platz eins gelandet ist (denn die Auflösung folgt natürlich erst kurz nach Mitternacht) und setzen wir dann die Playlist in unserem iPod auf Null zurück. Natürlich nicht, ohne einen letzten Blick zu wagen, welche Alben denn auf den eigenen Ohren im vergangenen Jahr hoch und runter gedröhnt sind. Ein letzter Blick zurück – vielleicht die kurze Frage, was meine ganz eigenen Charts über mich aussagen. Dann schon der Blick nach vorne – und die Frage: Mit welchem Album fange ich das neue Jahr an? Vielleicht sollte ich mich einfach hinsetzen und selbst einen Song schreiben…

Die DISORDER-iPOD-Jahrescharts 2009:

  1. Steven Wilson – Insurgentes
  2. Eels – Hombro Lobo
  3. Slipknot – All Hope Is Gone
  4. John Frusciante – The Empyrian
  5. A Perfect Circle – Thirteenth Step
  6. The Dead Weather – Horehound
  7. Portishead – Third
  8. Type O’Negative – Dead Again
  9. Anthony And The Johnsons – I Am Bird Now
  10. Tori Amos – Abnormally Attracted To Sin
  11. Slayer – World Painted Blood
  12. New Model Army – Today Is A Good Day
  13. Stone Sour – Come What(ever) May
  14. Morrissey – Years Of Refusal
  15. Them Crooked Vultures – Them Crooked Vultures
  16. Various Artists – The World Is Gone
  17. Kings Of Leon – Only By The Night
  18. Leif Ove Andsnes – Mussorgsky: Pictures Reframed
  19. Ramona Falls – Intuit
  20. Arctic Monkeys – Humbug
  21. Peter Doherty – Grace/Wastelands
  22. Muse – The Resistance
  23. Element Of Crime – Immer da wo Du bist bin ich nie
  24. Rammstein – Liebe ist für Alle da
  25. Gossip – Music For Men
  26. Iggy Pop – Preliminiairies
  27. Mos Def – The Ecstatic
  28. The XX – XX
  29. Depeche Mode – Sounds Of The Universe
  30. Jarvis Cocker – Further Complications

Stichworte

The Disorder

Weltinteressierter, offenaugiger, nachtneugieriger Individualmensch in glücklicher Zweierbeziehung, der Musik und Fotos macht, Bücher schreibt und Filme filmt.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close