DVD-Stream

Eine verlorene Seele

»A Beautiful Day« mit Joaquin Phoenix auf DVD und Blu-ray

Ein billiges Hotel und ein blutiger Hammer

Es beginnt mit einem blutverschmierten Hammer in einem billigen Hotel. Das Blut wird sorgfältig abgewischt, ein paar Habseligkeiten eingesammelt. Erst jetzt sieht man die dunkle Gestalt mit der Kapuzenjacke, die dann doch lieber den Hinterausgang nimmt, als die Polizei mit Blaulicht vor dem Hotel auftaucht. Aus der Ruhe lässt sich dieser Mensch nicht bringen. Selbst als er wenig später in der dunklen Seitenstraße angegriffen wird, bleibt Joe (Joaquin Phoenix) die Ruhe selbst, schüttelt den Angreifer kurz ab, um dann selbst zum Angriff überzugehen.

Nicht cool, sondern abgestumpft

Schnell merkt der Zuschauer: Dieser Joe ist niemand, der wie ein cooler Killer durch die Straßen zieht und mit jeder Kugel sein Geld verdient. Joe lässt sich nicht mehr aus der Ruhe bringen, weil er abgestumpft ist. Ein Trauma aus der eigenen Militärzeit, schlimme Erinnerungen an die eigene Jugend. Die Seele von Joe ist verloren. Der Mensch ist verloren.

Eine letzte Verbindung

Die letzte Verbindung zur »normalen« Welt, wie sie früher einmal war, ist seine Mutter, die Joe liebevoll zu Hause pflegt. Auch, wenn das nicht immer einfach ist. Denn auch seine Mutter befindet sich auf dem Weg in eine andere Welt. In die Welt des Vergessens.

Der lonesome Rider

Joe ist in dem atemberaubenden Film von Regisseurin Lynne Ramsey ein moderner »Taxi Driver«, ein lonesome Rider, der allein durch die Stadt zieht und denen hilft, die sich selbst nicht helfen können. Als er den Auftrag annimmt, die minderjährige Tochter eines Senators aus den Klauen eines Sexringes zu befreien, gerät die Situation außer Kontrolle. Der Senator spielt ein doppeltes Spiel und entzieht sich allen Konsquenzen durch Selbstmord. Oder ist doch alles ganz anders? Aus dem »Taxi Driver« Joe wird eine Art »Leon, der Profi«. Brutal zu denen, die ihm an den Kragen wollen, doch gleichzeitig schützende Hand über denen, die gequält wurden  – ähnlich wie er selbst.

Keine Kopie, sondern ein eigenständiges Werk

Das Vedienst von Regisseurin und Autorin Ramsey ist dabei, dass »A Beautiful Day« zu keiner Sekunde einem der großen Vorbilder gleicht, sich nicht künstlich anschmiegt, sondern in der Kälte der Graoßstadt den ganz eigenen Weg sucht. »A Beautiful Day« ist großartig fotografiert, verschont uns auch mit so manchem Detail nicht, auf das zart besaitete Zuschauer wahrscheinlich gut hätten verzichtet können. Doch Ramsey zeigt all dies eben nicht um des Zeigens Willen. Sie zeigt es, weil es gezeigt werden muss, um die Welt des Protagonisten auch nur halbwegs verstehen zu können.

Der Racheengel

Ein gequälter Mensch, der nie die Hilfe erfahren hat, die er gebraucht hätte, lässt diese nun anderen zu Gute kommen – nicht unbedingt auf herkömmliche Weise und meist mit mehr als negativen Folgen für die Überltäter. Joe ist der Racheengel, dem wir alle nicht begegnen wollen. Von Joaqiun Phoenix wird er in einer Intensität verkörpert, der man sich nur schwer entziehen kann. In jedem Blick spiegelt sich die Traurigkeit über das eigene Leben wider, in jeder Geste die Qualen nicht einfach aufzugeben. Die Auszeichnung als bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Cannes 2017 war die verdiente Belohnung. Auch der Preis für das beste Drehbuch ging in Cannes an den Film.

Die Schwachen helfen den Schwachen

»A Beautiful Day« ist ein dunkles Drama, das keine Auswege sucht oder mit einem Happy End irritiert. Der Film ist eine Studie über die Welt in ihrem erbärmlichen Zustand. Die Schwachen der Schwachen werden ausgebeutet und wenn überhaupt jemand hilft, dann jemand, der sich selbst als noch viel schwächer ansieht.

A Beautiful Day (You Were Never Really Here), GBR/FRA/USA 2017. Regie: Lynne Ramsey. Darsteller: Joaquin Phoenix, Ekatarina Samsonov, John Doman. 90 Minuten.

Ab Donnerstag, den 06.09.2018 erhältlich auf Blu-ray und DVD.

Foto: Screenshot Trailer „A Beautiful Day“

 

»A Beautiful Day« von Lynne Ramsey

Meine Wertung

Beeindruckendes Drama über einen verlorenen Menschen, der anderen Menschen auf unkonventionelle Weise hilft.

User Rating: Be the first one !
Stichworte

The Disorder

Weltinteressierter, offenaugiger, nachtneugieriger Individualmensch in glücklicher Zweierbeziehung, der Musik und Fotos macht, Bücher schreibt und Filme filmt.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close