Das Dach der WeltThe Gofer Of Insanity

Früh ins Bett

Wenn der Wecker es so will

An einem Freitag Abend früh ins Bett zu gehen ist ja normalerweise überhaupt nicht mein Ding. Schließlich steht das Wochenende nicht mehr nur vor der Tür. Doch die Bahn will es so, dass man den frühen Zug um 6.52 Uhr nach Nürnberg nimmt und so heißt es eben morgen früh aufstehen. Ein kurzer Abstecher nur ins Frankenland, doch die Freude ist trotzdem da.

Fertig machen

Die Sachen sind gepackt, jetzt noch schnell eine Zigarette, ehe es etwas zu essen gibt. Danach noch unter die Dusche und der Freitag ist Geschichte. An einem Samstag Morgen so früh aufzustehen, ist nämlich auch nicht unbedingt mein Ding.

Es geht auf’s Dach der Welt

Dafür wächst die Vorfreude auf das, was kommt – am morgigen Tag und in nicht allzu ferner Zukunft. Das Promo-Paket zum 31. November-Roman nimmt langsam Formen an. Die Zugfahrt wird mich morgen noch ein gutes Stück voran bringen. Auch der nächste Reisebericht in Buchform nimmt Gestalt an. So viel sei verraten: Nach Riga und London wird es dieses Mal aufs Dach der Welt gehen.

Es werde Musik

Doch bevor das Alles spruchreif ist, geht es heute in einer Woche für neun Tage ins Studio. Die Songs sind so weit fertig, können eingespielt werden und erscheinen dann vielleicht sogar noch in diesem Jahr. Wird auch Zeit – schließlich ist die letzte CD nun auch schon fünf Jahre alt. Düster wird es, elektronisch und der Weg dorthin ging über viele Umwege und Sackgassen. Der richtige Punkt war noch nicht gefunden und ich bin gespannt, wie sich die Arbeit in der übernächsten Woche entwickeln wird. Wie die eingebildeten Fliegen eines Alkoholikers umschwirren die Ideen meinen Kopf. Das Einfangen wird schwer, doch sicher nicht unmöglich. Sorgen macht mir im Moment einzig Hatice, die sich heute am Telefon gar nicht gut anhörte.

Stichworte

The Disorder

Weltinteressierter, offenaugiger, nachtneugieriger Individualmensch in glücklicher Zweierbeziehung, der Musik und Fotos macht, Bücher schreibt und Filme filmt.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Close